Mobbing kann schaden

Paderborn. An der Elisabeth Grundschule wurde ich von der ersten bis zur dritten Klasse jeden Tag gemobbt und das hat sehr schlimme Folgen hinterlassen. Ich konnte nicht richtig mit anderen klarkommen und war immer alleine.

In den meisten Fällen wurde ich beleidigt und war sehr einsam. Ich hatte nur einen einzigen Freund, aber der hat mich sogar auch gemobbt.
Deswegen hatte ich Angst neue Freunde zu suchen, weil ich dachte, dass andere ihnen das schon erzählt haben. Die Lehrer an der Schule haben auch gar nichts unternommen um ihm zu helfen. Alles hat sich aber geändert, als ich in die Vierte kam. Ich konnte es nicht mehr aushalten. Deshalb wollte ich nicht mehr leben. Ich suchte Hilfe beim Direktor. Da habe ich ihm die ganze Geschichte erzählt und am nächsten Tag stand er vorne am Lehrerpult und brachte alles wieder in Ordnung. Heute habe ich ein viel entspannteres Leben und lerne an unserer Schule.

  • M. S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.